News

Sportabzeichenverleihung bei der LG Boppard Bad Salzig


Am letzten Trainingstag 2017 wurden traditionell die Sportabzeichen des abgeschlossenen Jahres verliehen. Mit 6 Familiensportabzeichen und 98 Deutschen Sportabzeichen waren die abnehmenden Übungsleiter recht zufrieden. Maßhaltig dazu beigetragen hat das Sportabzeichenwochenende vom 2. bis 3.9.2017 und die Einzelpersonen, die das Sportabzeichen für Bewerbungen bei der Polizei, Zoll oder Sporthochschule benötigten. Ein spezielles Kindersportabzeichen für die Kindergartengruppe von 3-6 Jahren wurde verliehen für Balancieren auf der Schwedenbank, Sprünge mit verschiedenen Landungen, Dehnungs- und Beweglichkeitsübung, Phantasie und Merkfähigkeit.

Im Anschluss wurde an alle Sportler/innen zwischen 5 und 84 Jahre, die die erforderlichen Disziplinen abgelegt haben, das Deutsche Sportabzeichen verliehen. Übungsleiter Michael Gröning stellte heraus, dass die erbrachten Leistungen als persönliche Bestleistungen zu werten sind. Dabei spiele es keine Rolle, ob das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold geschafft wurde. Selbst durchtrainierte Übungsleiter konnten die geforderten Leistungen nicht immer mit 3 Punkten abschließen.

Michael Gröning bedankte sich im Namen aller Übungsleiter (Stephan Gröning, Tizian Kutzler, Julika Porz, Katja Krautkrämer, Lara Krautkrämer, Florian Metzner, Nathalie Spriestersbach, Thomas Krautkrämer) und der Vereinsvorstände der TG Boppard und des VfR Salisso Bad Salzig bei den Eltern und Großeltern, die die Sportler/innen zum Training und zu den Wettkämpfen fahren. Dank sei auch an die Sportler gerichtet, die auch bei schlechtem Wetter oder bei eintönigen Trainingseinheiten mit Elan dabei sind. Dies kann nur funktionieren, wenn man genügend motivierte Übungsleiter hat, die im vergangenen Jahr über 650 Stunden für die LGBBS tätig waren. Für die Vorstände der TG Boppard und des VfR Salisso Bad Salzig fand Michael lobende Worte, da ohne deren Unterstützung in vielfältiger Form der Trainingsbetrieb nicht aufrecht erhalten werden kann. Besonderen Dank sei auch an die zahlreichen Sponsoren, beispielhaft die Sebamed und der REWE-Markt Otto May genannt, die beim Kleidungskauf oder der Versorgung der Sportler bei verschiedenen Aktionen einen großen Teil der Kosten übernehmen.
Als besondere Herausforderung für das Jahr 2018 ist die Anschaffung einer gebrauchten Zeitmessanlage für den Wettkampfbetrieb im BOMAG-Stadion geplant. Der Kaufpreis liegt bei 8000Euro und wird bis jetzt von der VoBa Rhein-Nahe-Hunsrück, der KSK Rhein-Hunsrück, dem Sportbund Rheinland, dem Kreisvorsitzenden Leichtathletik des Rhein-Hunsrück-Kreises und dem Übungsleiter Michael Gröning unterstützt. Einige Sponsorenanfragen stehen noch aus, jedoch sind Spendeneinzahlungen auf das Konto: Michael Gröning für die LG Boppard Bad Salzig IBAN: DE18 5605 1790 014 4776 90  MALADE51SIM bei der KSK Rhein-Hunsrück herzlich willkommen. Selbstverständlich können Spendenquittungen für die Steuererklärung ausgestellt werden. Weitere Informationen zum Trainings- oder Wettkampfbetrieb können über  LGBBS.de abgerufen werden.
Mit den besten Wünschen für die anstehenden Feiertage und das Neue Jahr 2018 an alle Sportler/innen, deren Familien sowie Freunden und Gönnern der LG Boppard Bad Salzig schloss der dienstälteste Übungsleiter der Leichtathletik Gemeinschaft Boppard Bad Salzig den letzten Trainingstag 2017.